Martinsfest 2015

Jedes Jahr feiern wir in Wernigerode das ökumenische Martinsfest. Am Mittwoch, 11. November 2014, beginnt das Martinsfest um 16.30 Uhr in der Liebfrauenkirche mit dem Martinsspiel.

Der Laternenumzug führt uns dann durch die Wernigeröder Innenstadt zur St. Johanniskirche. Dort werden die Martinshörnchen geteilt.

Handzettel zum Weitergeben

 

 

Rückblick 2012

Etwa 290 Kinder, Eltern, Großeltern füllten die Kirche, um dieses Mal die Geschichte von St. Martin und seiner Flucht vor der Bischofswahl in den Gänsestall zu sehen.

Die Gänse überzeugten ihn von den guten Möglichkeiten und seinen Stärken für dieses Amt, die er erst gar nicht so sehen konnte.

Die Theatergruppe der St. Sylvestri- und Liebfrauengemeinde, mit Christenlehrekindern der Innenstadt spielten dieses Stück. Referentin der kathol. Gemeinde Frau Schmoock, Pfarrer Hansch und Gemeindepädagogin der evangel. Innenstadtgemeinden Frau Beutel bereiteten dieses Fest vor und hatten viele Helfer(Innen) gewinnen können aus den Kreisen der Mitarbeiter, der Jugendlichen und Eltern. Danke!

254 € für das UNICef Projekt: “Überlebenspaket” wurde gesammelt und alle Spender sangen nicht nur: “Tragt in die Welt nun ein Licht...”, sondern lassen damit auch eines leuchten.

Wir durften mit Begleitschutz der Polizei rechnen, die allerdings durch einen Einsatz verhindert waren, so daß es traurige Kinder gab. Wir alle aber sind durch rücksichtsvolle Verkehrsteilnehmer sicher an der St. Johanniskirche angekommen, um dort Martinshörnchen zu teilen rund um ein leuchtendes Feuer und die Zeit für Gespräche und Begegnungen zu nutzen.

 

Rezept für St. Martinshörnchen

Das Martinshörnchen hat die Form einer halbierten Bretzel und soll daran erinnern das St. Martin seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Das Gebäck ähnelt aber auch an einem Abdruck eines Pferdehufes vom Pferd des Heiligen Martins und soll Glück bringen!

1)  Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken und die Hefe hinein bröckeln. Die Hefe mit 1Teel. Zucker, 5 Teel. Milch und etwas Mehl verrühren und gehen lassen.

2)  Nach ca. 15 Min. den Rest der Zutaten zur Hefemasse geben und verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Den Teig dann nochmals gehen lassen.

3)  Den Teig zum Rechteck ausrollen und in spitzwinklige Dreiecke schneiden, diese Rollen zu Hörnchen formen. Auf einem gefetteten oder mit Papier ausgelegtem Backblech nochmals gehen lassen.

4)  Dann bei 200 °C ca. 20 Min goldgelb backen. Das heiße Gebäck mit Milch bestreichen.